Freitag, 15 März 2019 15:41

08.03.2019: TSV Niederelsungen II - TSV Wenigenhasungen III 7:9

Mit veränderter Mannschaftsaufstellung und insgesamt 7 Spielern ging die Zweite optimistisch und motiviert, dennoch aber ohne zu große Erwartungen ins Spiel gegen die Dritte aus Wenigenhasungen, welche bis auf eine Position der Vierten aus der Hinrunde entsprach. Trotz taktischer Aufstellung der Doppel war es eher ein stotternder Start ins Spiel. Sowohl das erste Doppel als auch das Zweite konnte eine 2:1 Satzführung nicht in einen Sieg ummünzen. Auch das dritte Doppel ging im Entscheidungssatz leider verloren, so lief man einem unglücklichen 0:3 Rückstand hinterher. Es folgte eine sehr spannende Aufholjagd, mit sehr knappen und spannenden Spielen. Einzig im mittleren Paarkreuz ging es in der ersten Runde eindeutig und schnell zu. Dort konnte Marcel Fiand mit 3:0 Volker Jakob in die Schranken weisen, wie auch Günter Wachenfeld, der mit identischem Ergebnis Achim Werner die Grenzen aufzeigte. Einen Sahnetag der Elsinger erwischte Eric Wolf, der mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag am hinteren Paarkreuz das ersehnte Schlussdoppel möglich machte. So gingen Dominik Hamel und Marcel Fiand mit einem 7:8 ins entscheidende Doppel und es ging für die Zweite um einen Punkt. Leider ging das Schlussdoppel nach tollem Kampf unglücklich verloren und es konnten keine Punkte in heimischer Halle bleiben. So blieb am Ende nur die bittere Niederlage, das Nachtrauern um 5 vergebene 5-Satzspiele und das Verlieren aller 4 Doppel. Der Klassenerhalt ist damit auch ein Stück in weitere Ferne gerückt.

Die Punkte für Niederelsungen: 2x Hamel, Fiand, Wachenfeld, G., 2x Wolf, Meister, M.